St. Matthias aktuell

19.07.2017

"Geistige Erfrischung" auf dem Pausenhof

Das Waldramer St.-Matthias-Gymnasium weiht "Klassenzimmer im Grünen" ein - 12600 Euro an Spenden gesammelt

„Kirchliche Schulen übernehmen Schöpfungsverantwortung“ heißt das Projekt des Erzbistums München und Freising, an dem sich 21 Schulen beteiligen. Für Claus Pointner, Schulleiter des erzbischöflichen Spätberufenenseminars St. Matthias, stand sofort fest: „Da melden wir uns an.“ Am Dienstagvormittag weihten Schüler, Lehrer, Bürgermeister Klaus Heilinglechner, Stadträte und Sponsoren nun bei strahlendem Sonnenschein das grüne Klassenzimmer ein.
Projektleiter Hans Bobe räumte in seiner Ansprache ein, dass er bei der ersten Anfrage von Pointner zunächst nicht in spontane Begeisterung ausgebrochen sei. „Noch ein unbezahlter Nebenjob?“, fragte sich der Oberstudienrat. Doch dann las er sich das Konzept genauer durch und fand schnell engagierte Schüler.
Das neu formierte Umweltteam entschied sich zunächst für den Bau eines Klassenzimmers im Grünen und die Anlage einer Obstbaumplantage auf dem Schulgelände. „Unser Pausenhof soll nicht nur der Ort sein, an dem man sein Butterbrot verspeist“, betonte der Chemielehrer. „Es soll auch ein Ort der körperlichen Erholung, der geistigen Erfrischung und emotionalen Belebung sein.“
So entstand eine aus Jurakalkstein gefertigte Theatertribüne, die an antike Vorbilder erinnert. Eine mobile Tafel, Sonnenschutz, bequeme Sitzkissen und hölzerne Klemmbretter sorgen dafür, dass die Schüler dort unter nahezu idealen Bedingungen arbeiten können. „Neben regulärem Unterricht können hier auch Freiluftkonzerte oder Theateraufführungen stattfinden“, wünscht sich Bobe.
Auch einige Obstbäume sind bereits gepflanzt. Weitere sollen folgen. Schulleiter Claus Pointner und drei andere Lehrer übernahmen dafür bereits Patenschaften.
Nach der kirchlichen Segnung durch Stiftungsdirektor Prof. Dr. Joachim Burkard dankte Projektleiter Bobe allen Sponsoren, die zur Verwirklichung des grünen Klassenzimmers beigetragen haben. Alleine 1500 Euros steuerte das Erzbischöflichen Ordinariat bei. Weitere Spenden kamen vom Franz-Geiger-Verein, dem Lions-Club Wolfratshausen-Geretsried, der Sparkasse Bad Tölz Wolfratshausen, dem Freundeskreis St. Matthias Waldram, Weku Fenster & Türen, Tunap, der Firma Krämmel, der Stadt und den Stadtwerken Wolfratshausen sowie vom Raiffeisen Bau- und Warencenter Thanning/Lenggries/Warngau. Insgesamt kamen so 12600 Euro zusammen.
Werden weitere Paten für Obstbäume gefunden, soll das Klassenzimmer im Grünen im Sinne der Nachhaltigkeit um eine Kräuterschnecke, eine Boulebahn, eine Imkerei und eventuell um einen „hängenden Garten“ erweiteret werden.

Peter Herrmann
Quelle: Isar-Loisachbote, Nr. 164, vom 19. Juli 2017, Lokales S. 3

©  2017 Sankt-Matthias.de - Gymnasium und Kolleg St. Matthias sind Mitgliedsschulen des Katholischen Schulwerks Bayern